Von Sonne, Sand und Pferdekindern
Die Fohlen auf dem Carlshof Jade

Kürzlich schien ja in der Tat einmal die Sonne! Alle auf dem Carlshof Jade haben die wärmenden, lang vermissten Sonnenstrahlen genossen. Die Pferde fanden großes Vergnügen daran, sich endlich einmal wieder in trockenem (!) Paddocksand wälzen zu können. Nicht gut für die gepflegte Optik, aber umso besser für das Wohlgefühl!

Benita und Alicia haben die Gunst des schönen Wetters spontan für eine Fotosession mit unseren Fohlen genutzt. Meine Güte – wie groß Unnje und Sünje schon geworden sind!

best Unnje 2016 (3) - Kopie
Unnje, 8 Monate alt / Foto: B. v. Lemm

Die Fohlen wachsen, gedeihen und genießen ihre Kinderzeit. Tagsüber, auf dem Paddock, üben sie fleißig so wichtige Dinge wie schnell galoppieren, stolz traben und lustig herumspringen. Ach ja, und Heu fressen natürlich. Nachts wohnen sie schon seit längerem in eigenen Boxen. Hier haben sie genügend Platz zum Ausruhen nach den langen Spieltagen. Da die Boxenwände nur halbhoch sind, können sie sich gegenseitig aber auch prima die Mähnen kraulen oder sich zwicken – was Pferdekinder halt so machen, wenn es ihnen nachts zu langweilig wird und sie keine Lust auf Heu mehr haben. Oder sie können auf ihre Boxenpaddocks spazieren und nachsehen, welche Tiere sonst noch so im Dunkeln unterwegs sind.

best Sünje 2016 (1) - Kopie
Sünje, 9 Monate alt / Foto: A. May

Doch kein Kinderleben ohne Schule: Das Fohlen-ABC steht natürlich auch auf der Agenda. Sich aufhalftern lassen, am Halfter mit den Menschen mitgehen, sich am Paddocktor umdrehen und geduldig warten, bis der Mensch ihnen das Halfter wieder ausgezogen hat – das klappt schon lange perfekt.

Geputzt zu werden – das finden beide ganz klasse! Sie stehen still und genießen es, wenn ihr Fell gebürstet wird. Streicheleinheiten sind selbstverständlich im Pflegeprogramm mit inbegriffen. Hufe geben fanden die beiden Fohlen anfangs natürlich sehr ungewöhnlich: Was will der Mensch da bloß mit ihren Beinen anfangen? Aber inzwischen sind sie auch hier ganz professionell und brav bei der Sache. „Eure Fohlen benehmen sich wirklich gut!“, sagte der Schmied neulich zu mir, und ich habe mich sehr über dieses Lob gefreut!

Mein Dank gilt unseren „Mädels“, ohne die wir manches in den vergangenen Wintermonaten kaum geschafft hätten!

Wir alle freuen uns täglich an den Pferdekindern – und nun auf den kommenden Frühling!

best Unnje 2016 (4) - Kopie
Unnje v. Mozart a. d. Urla v. Esprit // Foto: B. von Lemm
best Sünje 2016 (6) - Kopie
Sünje v. Mozart a. d. Sissi v. Landor // Foto: B. von Lemm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.