Der Klimaschutz, die Kanzlerin und die Planungsbeschleunigung
Entlarvende Zukunftspläne des Verkehrsministeriums

Die Bundeskanzlerin bekennt sich zum Klimaschutz in Deutschland, in Europa und der Welt. Währenddessen gibt das Bundesverkehrsministerium unter dem Deckmäntelchen der Planungsbeschleunigung mit einem “Innovationsforum” und einem Strategiepapier die Marschrichtung vor: Es will Bürger- und Umweltrechte massiv beschränken – und zwar nicht nur auf deutscher, sondern auch auf europäischer Ebene. Dabei nutzt das Ministerium die Ideen der Bau- und Logistiklobby offenbar gern als richtungsweisenden Kompass.

Die A 20 und der Klimaschutz: Verkehrte Welt
Ein Leserbrief von Jochen Cohrs zur „Küstenautobahn“ in der „Nordwest-Zeitung“

In einem Kommentar mit dem Titel „Mehr Ehrgeiz“ hatte Rasmus Buchsteiner, Berliner Korrespondent der „Nordwest-Zeitung“, unlängst konstatiert, dass „es Zeit für mehr Ehrgeiz und einen Neustart in der deutschen Klimaschutzpolitik jenseits aller Sonntagsreden“ sei. Jochen Cohrs aus Jade nahm dieses […]